Meine Punkte für unser Sauerland

Bild: pixabay.de

Für mich ist das Streben nach sozialer Gerechtigkeit zentraler Ansporn. Niemand darf bei uns – aus welchen Gründen auch immer – ausgegrenzt und diskriminiert werden. Alle Menschen brauchen Chancengleichheit und Chancengerechtigkeit. Dafür stehe ich zusammen mit unserer Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der NRWSPD.

Wir alle müssen uns gemeinsam für den Ausbau und den Erhalt unserer Demokratie, unserer Freiheit und unserer Gleichheit einsetzen. Besonders wichtig für die Region und unser Land sind mir folgende Punkte:

Bild: pixabay.de

  • Wir müssen allen Menschen dieselben Chancen bieten. Daher streite ich für kostenfreie und beste Bildung von der Kita bis zur Hochschule. Ausdrücklich begrüße ich die Ankündigung die Beitragsfreiheit in den Kitas auszuweiten.
  • Ich setze mich für den Ausbau und die Sicherung einer flächendeckenden Gesundheitsversorgung für „Alt und Jung“ sowie für die Gestaltung und Umsetzung von Inklusion und Integration ein.
Bild: pixabay.de
  • Für die Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger ist eine ausreichende Polizeipräsenz auch im Hochsauerlandkreis notwendig. Dafür werde ich mich einsetzen.
  • Wir müssen dafür sorgen, möglichst frühzeitig soziale Probleme zu erkennen und zu bekämpfen. Daher unterstütze ich ausdrücklich die Ausweitung des Modellprojekts „Kein Kind zurücklassen“ auf alle Gemeinden des Landes und insbesondere des Sauerlandes.
  • Wir arbeiten da, wo andere Urlaub machen. Unsere starke Wirtschaft braucht eine gute Infrastruktur. Ich setze mich ein für gute Straßen- und Schienenverbindungen und eine flächendeckende wie leistungsstarke Breitbandversorgung.

 

Ich bitte Sie herzlich um Ihre Unterstützung am 14. Mai 2017, damit ich die Interessen von Arnsberg, Eslohe, Schmallenberg und Sundern in Düsseldorf wirkungsvoll vertreten kann. Ich bin für Sie da, sprechen sie mich an.

Herzlichst Ihre

Margit Hieronymus